Minister Nils Schmid zu Besuch im äußersten Landkreiszipfel

Veröffentlicht am 11.04.2012 in Ortsverein
NilsWH

Minister Nils Schmid, der die Gemeinde Walddorfhäslach aus einigen Besuchen schon kennt, informierte sich bei einer Begehung mit Bürgermeisterin und Gemeinderäten über die Umsetzung des Landessanierungsplanes in der Gemeinde.

Zwei Stunden lang weilte der Minister in Walddorfhäslach. Zuerst informierte ihn Bürgermeisterin Silke Höflinger mittels einer power-point-Präsentation über die Entwicklung der Gemeinde, die mit fast 5000 Einwohnern als prosperierend bezeichnet werden kann.

Die Infrastruktur ist gut; die Gemeinde verfügt über ausreichend Ladengeschäfte für den täglichen Bedarf, ist ärztlich und zahnärztlich versorgt, hat ein großes Gewerbegebiet ausgewiesen, zu dem auch noch der Betrieb Metric zählt, da er noch auf Walddorfhäslacher Gebiet liegt.

Für Kinder ab 2-Jahren gibt es Kindergartenplätze; für Babys ist allerdings noch keine Betreuungsmöglichkeit vorhanden.

Bei der Begehung wurde vor allem in Walddorf deutlich, dass es noch Sanierungsprobleme im Dorfkern gibt.

Verbesserungen wären auch im Verkehrsbereich wünschenswert. Da Walddorfhäslach an der Kreisgrenze zum Kreis Esslingen liegt, wäre die Vernetzung der Verkehrsverbünde von Vorteil.

NilsWH1

Angela Madaus 11.4.2012