12.05.2019 | Ortsverein

SPD Europa-Kandidat Dieter Heidtmann am Infostand in Pliezhausent

 
Dieter Heidtmann im Gespräch

SPD Europa-Kandidat Dieter Heidtmann am Infostand in Pliezhausen

 

Sagen Sie mir warum ich am 26.Mai SPD wählen soll“ fragte eine skeptische Dame. „ Das kommt darauf an was für ein Europa Sie wollen“ antwortete Dieter Heidtmann. „Wenn Sie ein soziales Europa wollen mit guten Standards für Arbeitnehmer, dann wählen Sie besser SPD, wenn Sie ein wirtschaftlich neo-liberales Europa wollen, dann nicht.“

Einig war man sich, dass man nur gemeinsam im europäischen Verbund gegenüber Großmächten wie China oder den USA bestehen kann. Und dass Friedens- und Klimapolitik nur im europäischen Rahmen Erfolg haben kann.

Auf die Frage warum er diese Wahl als „Schicksalswahl“ bezeichnet, wies Dieter Heidtmann auf die vielfältigen anit-europäischen Betrebungen hin. Mit dem Brexit tauchten immer mehr Nationalisten und Populisten auf, die Europas Errungeschaften wieder kaputt machen wollten.

Er habe aber das Gefühl, dass die Leute

das nicht hinnehmen wollten. „So viele interessierte und gut informierte Menschen wie dieses Mal gab es in den letzten Wahlkämpfen nicht,“ meinte Dieter Heidtmann.

 

05.02.2019 | Ortsverein

Unsere Jubilare - 25 und 50 Jahre Parteimitglied!

 

Unsere Ortsvereinsmitglieder Claudia Papp und Hans Mast erhielten Ende 2018 ihre Urkunden für 25 bzw. 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

Auf die Frage, was ihn bewogen habe, während der Studentenproteste in Tübingen 1968 in die SPD einzutreten, sagte Hans Mast: "Das war damals total `out´ . Das hat mich gereizt.“

Und was hält die beiden in der Partei? Die Antwort von Claudia Papp: „Die SPD ist doch so etwas wie eine Familie, da geht man nicht einfach weg, wenn´s mal nicht so gut läuft!“. 

Genau!  Auf viele weitere Jahre mit Euch! 

25.05.2018 | Ortsverein

Unser Vorstand - leicht verändert

 

Aufgrund von Neuwahlen wurde der Vorstand mit Susanne Stetter als 1.Vorsitzender, Jürgen Stoll als 2.Vorsitzender und Sebalt Rilli als Kassier in ihren bisherigen Ämtern bestätigt. Neu hinzu kam als Schriftführer Mikail Selcuk. 

24.02.2018 | Ortsverein

Stammtisch zur Groko am 21.2.2018 in Walddorfhäslach

 

Spannende Wortgefechte lieferten sich die SPD Mitglieder zum Thema Groko oder keine Groko beim gut besuchten Stammtisch in den Walddorfhäslacher Weiherwiesen.

Beim letzten Treffen im Januar hatten sich die anwesenden Mitglieder einstimmig für Verhandlungen ausgesprochen.

Jetzt, nach Abschluss der Sondierungsverhandlungen lud der Ortsverein mit Reinhard Glatzel aus Metzingen einen Vertreter der Gegenseite ein. Entsprechend heiß wurde diskutiert.

Beide Seiten bedauerten, dass die unglückliche Personaldebatte die Sachthemen der ausgehandelten Vereinbarungen mit CDU überlagerte.

Beide Seiten beklagten auch die fortwährenden Stimmenverluste der Partei trotz guter Arbeit in den vergangenen Koalitionen.

Während jedoch Grokogegner die ständigen Kompromisse mit der CDU als Grund für Stimmverluste der Partei sahen, fürchten die Befürworter einer Groko neue Verluste bei etwaigen Neuwahlen:

Ortsvereinsvorsitzende Susanne Stetter gab zu bedenken wie denn ein etwaiger neuer Wahlkampf aussehen würde. „ Unsere Themen sind doch dieselben und dann sagen mir die Wähler zurecht wir hätten mit dem Koalitionsvertrag vieles schon längst haben können. „

Während den Gegnern der Groko die Vereinbarungen zuwenig sozialdemokratische Handschrift zeigen, halten die Befürworter diese für Schritte in die richtige Richtung. „Maximalforderungen machen keinen Sinn.

Man muss pragmatisch denken“ meinte Jürgen Stoll: „Zuerst kommt das Land und Europa, dann erst die Partei. Wollen wir das Gestalten nur der CDU/CSU überlassen ? „

20 % der Wähler haben uns gewählt, wir dürfen diese jetzt nicht enttäuschen,“ war die vorherrschende Meinung. „Die Vereinbarungen sind so gut verhandelt, dass die CDU-Mitglieder unruhig werden“, konstatierte ein Mitglied.

Am Ende war man sich wieder einig: die Diskussion über eine weitere große Koalition hat nicht nur die Partei sondern die gesamte Öffentlichkeit aufgeweckt.Man streitet, diskutiert, das ist gelebte Demokratie.

 

10.06.2014 | Ortsverein

Unsere Ziele in Pliezhausen im Gemeinderat

 

Pliezhausen Gemeinsam Gestalten - Für was wir stehen:

In Pliezhausen wurde schon viel erreicht.

Wir begrüßen  deshalb

  •  die gute Infrastruktur in Pliezhausen (z.B. Musikschule).
  •  die Entscheidungen der Gemeinde zur Förderung von Kindern,       Jugendlichen und Senioren.
  • die Bürgerbeteiligung bei wichtigen Entscheidungsprozessen.

Wir wollen  unter anderem

  • mitarbeiten, die bestehende Infrastruktur zu erhalten und auszubauen.
  • an der vermehrten Entstehung wohnortnaher Arbeitsplätze mitwirken.
  • dass das Wohnen in Pliezhausen bezahlbar ist.
  • dass jeder Teilort einen Veranstaltungsraum für seine Bürger hat.
  • eine bessere Anbindung der kleineren Teilorte an den Busverkehr nach Reutlingen.
  • dass für Neubürger eine jährliche Begrüßungsveranstaltung eingerichtet wird.
  • eine stärkere Zusammenarbeit der Gemeinden im Unteramt.
  • weitere Maßnahmen im Rahmen des Umweltschutzes und der Energieeinsparung.

Wir werden uns im neuen Gemeinderat dafür einsetzen.